Silke in Australien
 

Mozzies (Stechmücke)

Mücken sind überall auf der Welt und leider auch bekannt für die Übertragung von Krankheiten. Australien ist keine Ausnahme von diesem Fall.

Malaria ist kein Problem, aber das Ross River Virus tritt besonders in ländlichen Gebieten (jedoch nicht nur) in ganz Australien auf. So wurden im Juli 2003 bereits als 3300 Erkrankungen für das Jahr 2003 gemeldet (siehe: » Annual diseases data au). Ross River Fieber ist eine langwierige Erkrankung. Erkrankte klagen häufig über Fieber, Kopfschmerzen, Scherzen in Muskel und Gelenken und Hautausschlag. Zum Glück verschwinden die Symptome in den meisten Fällen innerhalb von 6 Wochen, aber 10% der Erkrankten leiden unter anhaltender Erschöpfung.

Nicht minder unangenehm ist das Dengue Fieber, an dem zwischen März bis April 2003 im Großraum Cairns mehr als 500 Personen erkrankten. Symtome sind Kopfschmerzen, hohes Fieber, Erbrechen, Schmerzen hinter den Augen, sowie Muskel- und Gelenkschmerzen.

Wer will schon so ein Souvenir aus dem Urlaub mitbringen. Bestes Abwehrmittel ist das Verhindern gestochen zu werden. Mit RID und Aerograd sind in jedem australischen Supermarkt zwei chemische Keulen für den Insektenschutz erhältlich. Auf pflanzlicher Basis gibt es auch einiges an Mittelchen, die oft den gleichen Schutz erzeugen.

Mozzies im Web

 

Anzeige:
Anzeige:

 


gespeichert am: 12.02.2012
www.sinoz.de ist eine Webseite von Silke Schl├╝ter, Email
Bitte beachten Sie die Urheberrechte, Impressum